Neue Besuchsregelungen ab 18.05.2020

Wie in den Medien vielfach schon kommuniziert wurde, tritt ab 18.05. eine Lockerung des allgemeinen Besuchsverbots in Pflegeeinrichtungen in Kraft. Damit ist es wieder möglich, unsere Bewohner in den Heimen zu besuchen – allerdings weiterhin nur unter Einhaltung weitereichender Schutzmaßnahmen.

Die Gesundheit unserer Bewohner und der Mitarbeiter ist unser oberstes Gut. Da unsere Bewohner zu einem großen Teil zu den ausgewiesenen Risikogruppen für eine Covid-19-Erkrankung gehören, müssen wir auf die strikte Einhaltung unserer Vorgaben bestehen. Darüber hinaus fordert die Umsetzung der Besuchsregelungen eine organisatorische Begleitung durch das Personal, die wir bereitstellen und planen müssen. Wir bitten um Verständnis, wenn wir daher nur eine schrittweise, langsame Öffnung unserer Einrichtungen vornehmen können.

Grundsätzlich gilt:

  • Der Besucher ist nicht an Covid-19 erkrankt, hat keine Symptome, die darauf hindeuten (Symptome sind: Fieber, Husten, Halsschmerzen, Atemprobleme, allgemeines Krankheitsgefühl, Ausfall Geruchs-/ Geschmacksinn) und hatte in den letzten 14 Tagen keinen Kontakt zu Personen, die an Covid-19 erkrankt sind.
  • Ein Besucher pro Bewohner.
  • Die Besuchsdauer beträgt maximal eine Stunde.
  • Ein Besuch sollte spätestens 24 Stunden vorher telefonisch oder schriftlich angemeldet werden. Bitte wenden Sie sich dazu an Ihr Pflegeheim.
  • Besucher müssen einen Mund-Nasen-Schutz mitbringen; eine genaue Einweisung über Hygiene- und Abstandsregeln erfolgt in den Einrichtungen.

Wir freuen uns, mit Ihnen und den Bewohnern so einen  weiteren Schritt in Richtung Normalität gehen zu können. Die Teams in den Einrichtungen bedanken sich schon jetzt für Ihr Verständnis und Ihre Mitwirkung.

Bitte beachten Sie auch die jeweiligen Vorgaben der einzelnen Seiten. Sie finden Sie auf den Seiten unserer jeweiligen Häuser.